Spannender Titelkampf

Die 1.Jungen des FC Hambergen trat die Rückrunde in der Bezirksklasse Lüneburg West mit der Mission Meisterschaft an. Diese Ambition waren als Herbstmeister berechtigt, dennoch war allen und ist allen bewusst, dass dies ein schwierige und langer Weg sein wird.

Durch eine Verletzung von unsere Nummer 1 Florian, konnten wir erst Mitte Februar in das Spielgeschehen eingreifen. Da bei der Planung der Zeitpunkt der Rückkehr Florians unsicher war, wurden die Spiele der unmittelbaren Konkurrenz nach hinten der Saison verlegt. An dieser Stelle einen riesigen Applaus an Frank Hanuschek, der für die Spielpläne der Jugend verantwortlich ist.

Obwohl Florian schon gegen TSV Büttel-Neuenlande und den Geestemünder TV mitwirken konnte, waren diese Spiele gegen Platz 11 und 10 bitter nötig, um aus dem Winterschlaf zu kommen und die Leistung der Mannschaft zu finden. In beiden Spielen gingen ein Doppel, ein Einzel von Julius und jeweils eins von Julian im Ersten und seinem Bruder Lasse im Zweiten Spiel an die Gegner. Florian konnte zu Freude aller mit fast alter Leistungsstärke alle Spiele gewinnen. Alle waren sich jedoch einig, dass eine klare Leistungssteigerung kommen muss.

In der dritten Partie gegen Falkenberg konnten endlich alle beiden Doppel gewonnen werden und  Julian stach mit dem Sieg gegen Falkenbergs Ole Pehl, dem führenden der Spielerrangliste, heraus und sicherte den 8:4 Erfolg.

Gegen den MTV Lübberstedt verlor Julius beide Einzel, welcher durch hartnäckige Knieprobleme und Abiturstress noch zu seiner Form finden muss. Zum Glück konnten die zurzeit formstarken Bannachbrothers diese Formschwäche ausgleichen. Bannach Senior überraschte durch sein Blockfestival wiedermal die gegnerische Eins und auch Bannach Junior scheint seine mentalen Probleme der Hinrunde momentan im Griff zu haben.

Gegen den MTV Bokel verloren alle gegen Bokels eins und auch Julian hatte in seinem Fünf-Satzspiel Pech. Mithilfe der beiden Doppelsiege konnte aber ein 8:4-Sieg eingetütet werden.

Nun kommen die großen Brocken. Die Spiele gegen Platz 2-4 stehen noch an. Fokus und mannschaftliche Geschlossenheit werden nötig sein, um den aktuellen Tabellenplatz zu verteidigen. Um den Titel bannt sich ein Zweikampf an. Der auf Platz 2 liegenden TV Loxstedt bildet mit einer Bilanz von 25:5 den engsten Verfolger. Die kommenden Wochen werden zeigen, ob die Jungenmannschaft die Meisterschaft sichern kann.

TSV-Büttel-Neuenlande : FC Hambergen 3:8      Geestemünder TV : FC Hambergen  3:8

FC Hambergen : TV Falkenberg 8:4   FC Hambergen : MTV Lübberstedt 8:4

FC Hambergen : MTV Bokel 8:4

Florian: 12:3     Julius: 4:6     Julian: 10:3     Lasse: 8:2

Doppel: 6:4        Einzel: 34:14     Gesamt: 40:18

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.