Die verpasste Chance

Direkt zum Start der Rückrunde kam es für die 1.Jungen zu   einem wegweisendem Auswärtsspiel gegen Tabellenführer   Worpswede. Bei einem Sieg gäbe es noch beste Chancen auf den Meistertitel. Die Doppel standen unter keinen guten Stern, denn durch die die neue Nummer 4 Steven Kück entstanden neue, noch nicht sehr viel eingespielte, Doppel. Das Doppel Kowald/Bannach verlor 0:3 und auch Falldorf/Kück verloren, selbst nach einer komfortablem 2:0 Satzführung, unglücklich 2:3. Die Hoffnung lag nun auf den Einzeln, doch, die im oberen Paarkreuz mit dem besten Spieler der Liga gespickten Worpsweder, konnten die ersten beiden Einzel 3:0 und 3:2 gewinnen.

Bei dem Stand von 0:4 konnten Steven und Florian die Hoffnung erwecken, indem sie ihre Einzel 3:1 und 3:0 gewannen. Darauf folgten aber wieder zwei Niederlagen von Julius und Julian, die beide an diesen Tag leider stark unter ihren Möglichkeiten lagen. Obwohl wir durch Florian, Steven und Julius noch drei Siege hintereinander einfahren konnten, wurde unsere Pleite durch darauffolgende zwei Niederlagen besiegelt. Die Niederlage wäre durchaus vermeidbar gewesen, aber nichts desto trotz hieß es am Ende 5:8. Nun ist es wichtig nicht die Motivation zu verlieren, sondern sich zu berappeln und noch eine gute Rückrunde zu spielen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.