Dissen 2016

Auch dieses Jahr ging es wieder nach Dissen zum Pfingsturnier, mit insgesamt acht Spielern machten wir uns auf die Reise. Freitagmittag ging es los Richtung Dissen, am späten Nachmittag kamen wir dann auch an, dort wartete das erste Problem auf uns, dass aufbauen der Zelte, was für einige eine große Herausforderung darstellte. Nachdem es dann aber geschafft war, die beiden Zelte aufzubauen ging es am Abend los mit der Mixed C Konkurrenz. Hier zeigte, Das Team Lilly Marie Küstner & André Steffens sehr großes Durchhaltevermögen, da das Finale erst gegen Drei Uhr nachts begann. In diesem Finale setzten Lilly& André in einem engen Spiel gegen Niklas Bergmann & Johanna Hoge durch und konnten so direkt am ersten Tag einen Erfolg verbuchen. Die anderen Starter in dieser Konkurrenz Eike & Barney, Steffanie & Miro schieden in der Gruppe aus, Nane & Raphael schafften es noch aus der Gruppe aber schieden dann aus.

Dissen2016_1  Dissen2016_2

Am nächsten Tag ging es für einige schon um 9 Uhr los mit der Schülerinnen A Konkurrenz, also gab es nicht viel Schlaf. Hier starteten Lilly & Steffanie als Team und ihnen war der fehlende Schlaf kaum anzumerken und sie mussten sich dann aber im Finale gegen Zwei Spielerinnen vom SV Oldendorf deutlich geschlagen geben und erzielten so einen guten Zweiten Platz. Um 10:30 starteten Johanna& Nane und Raphael & Miro in der Herren E Konkurrenz während Johanna & Nane es noch ins Achtelfinale schafften, scheiterten Raphael & Miro schon in der Gruppe. Andre & Niklas starteten gemeinsam um 12:30 in der Herren C Konkurrenz, die beiden Schafften den Sprung bis ins Achtelfinale. Und auch am Samstagabend ging es spät ins Bett, da einige sich noch die Finalspiele angucken wollten. Und so ging es am nächsten Morgen für die meisten mit wenig Schlaf los. Um 9 Uhr begann die Weibliche Jugend wo Lilly & Steffanie, bis ins Halbfinale kamen. Dort warteten wieder die beiden Spielerinnen aus Oldendorf, ähnlich wie Am Vortag ging das Doppel verloren, doch die ersten beiden Einzel konnten Lilly & Steffanie gewinnen, doch die letzten beiden Einzel wurden leider verloren und somit belegten sie den dritten Platz. Ebenfalls in dieser Konkurrenz starteten Nane & Johanna, welche des Schlafmangels geschuldet schon in der Gruppe ausschieden. Dann aber starten sie noch in der Damen B Konkurrenz, dort schafften sie es bis ins Viertelfinale wo sie knapp unterlegen waren. Am Sonntag wollte André eigentlich auch noch in der Herren B Konkurrenz starten doch die letzten beiden Tage hatten seinem Körper zu viel zugesetzt und so sagte er den Start ab. Dann ging es Sonntagabend wieder zurück nach Hause.

Dissen2016_4  Dissen2016_3

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.