FC Hambergen II – TSV Worpswede II 9:5

Da sind die ersten Punkte… :patpat:
So richtig stolz kann man darauf nicht sein, da Worpswede II ohne Nr. 1 Paul Haak und ohne Nr. Jan Meyerdirks antraten – Paul verhindert und Jan musste in der 1. Herren aushelfen.
Wir körperlich zwar vollständig anwesend, aber mit Captain Brasas verletzt und meiner einer, der wirklich nur körperlich anwesend war… :dizzy:Doppel 1:2
Markus Kröger und ich im Doppel 1 leider mit einer miserablen Leistung gegen Max Mellenthin und Andreas Gusowski…1:3
Ähnlich musste sich auch unser 2-Doppel geschlagen geben.
Nur Sascha Spiewack und Frank Hanuschek sorgten mit einem 3:0 gegen die beidenm Ersatzkandidaten Gevert Michaelis und Jan-Philipp Buck für unseren Anschlusstreffer…

Einzel oben “Hinrunde” 1:1
Markus und ich spielten relativ zeitgleich, so dass ich nur zwischendurch sehen konnte, dass er sich den Sieg gegen Michael Becker nicht nehmen lassen wollte.
Meiner einer durfte gegen Julian Ambrosi ran – der ähnlich oft (kaum) trainierte wie ich in dieser Saison.
Ich konnte immer nur auf Julian’s Fehler hoffen – leider hielt ich das nicht bis zum Ende durch und musste mich im 5.Satz geschlagen geben.

Zwischenstand 2:3

Einzel Mitte “Hinrunde” 2:0
Zwischen Andre Schindler und Andreas Gusowski sah’s in den ersten beiden Sätzen spielerisch ausgeglichen aus.
Zu Beginn des 3. Satzes agierte Andre Schindler mehr und mehr und konnte letzt den Ausgleistreffer mit einem 3:1 erzielen.
Sascha kassierte im 1.Satz gegen Max Mellenthin einen kleinen “Abschuss”, drehte aber prompt die Partie zu Beginn des 2.Satzes und hilet durch (3:1).

Zwischenstand 4:3

Einzel unten “Hinrunde” 2:0
Stefan Brasas sah man jeden Schmerz gegen den Jugendspieler Jan-Philipp Buck an.
In dem Zuge zog sich die Partie nach einem 1:2-Rückstand bis in den 5.Satzes. Hier verschuf sich Stefan zu Beginn einen deutlichen Vorteil, den er glücklicherweise auch über die Runden brachte.
Frank Hanuschek kam anfangs gegen Gevert Michaelis nicht so wirklich in sein Spiel, verlor den 1.Satz in der Verlängerung, gewann den 2. Satz knapp und domierte dann etwas mehr (3:1).

Zwischenstand 6:3

Einzel oben “Rückrunde” 0:2
An für sich sah’s wieder recht gut aus, aber die Worpsweder wollten einfach noch mal ran kommen…
Markus Kröger und ich spielten wieder zeitgleich und mit Erstaunen musste ich sehen, dass es Markus leider nicht mal zu einem Satzgewinn gegen Julian Ambrosi gelang.
Gegen Michael Becker war’s ein Spiel welches “Not gegen Elend” glich – beide mit sehr viel unnötigen Fehlern und letztlich konnte ich trotz Führung und Matchbällen das Ding nicht zu bekommen… :mecker:

Zwischenstand 6:5

Einzel Mitte “Rückrunde 2:0
Im Spiel zwischen Andre Schindler und Max Mellenthin sah’s zwischenzeitig so aus, als würden die Worpsweder Jungs den Ausgleichstreffer erzielen können.
Im 4.Satz gab Andre jedoch richtig Gas und ließ Max von nun an nicht mehr richtig ins Spiel kommen (3:2).
Sascha spielte recht konsequentes Angriffsspieler gegen Andreas Gusowski durch und ließ sich dabei lediglich ein Satz in der Verlängerung nehmen (3:1).

Zwischenstand 8:5

Einzel unten “Rückrunde” 1:0
Stefan Brasas hatte bereits recht deutlich in 3 klaren Satz vor Sascha für den Punkt gesorgt.

Fazit:
Punkte sind Punkte, die möchten wir nun auch gerne so hinnehmen.
Mit voller Worpsweder Truppe hätten wir an dem Tag wohl verloren…
Das mittlere und untere Paarkreuz konnten mit 7:0-Punkten einen erheblichen Beitrag zum Sieg beisteuern… :flehan: !!!
Danach gab’s noch lecker eins, zwei Kisten Bier… : bier : :patpat:
Nun geht’s für uns übernächste Woche gegen Ritterhude ran.
Selbst ohne die jetzigen Neuzugänge taten wir’s uns im letzten Jahr sehr schwer und konnten keinen Punkt erzielen… :gruebel: