FC Hambergen II – TuSG Ritterhude IV 8:8 (Nachtrag)

Soooo…im Großen und Ganzen lief das erste Spiel in der Rückrunde aus unserer Sicht gar nicht so verkehrt, aber richtige Freude kam doch nicht auf. Gegen die Jungs aus Ritterhude hatten wir bislang häufig knappe Partien, aber konnten nie als der Gewinner aus dem Match gehen…Auf Grund unserer Umstellungen, ergab sich auch eine neue Konstellation in den Doppeln. Doppel 1 mit Markus Kröger und Sascha Spiewack konzentrierten sich darauf den ersten Punkt auf unserem Konto verbuchen zu können (3:2). Unsere Doppelschwäche kam danach wieder zum Vorschein, so dass die Ritterhuder noch eine Führung aus den Doppeln erreichten. 4 gewonnene Einzelspiele in Folge konnten wir unser eigen nennen. Euphorisch hofften wir nun auf einen Führungsausbau im unteren Paarkreuz – leider mussten sich Stefan Brasas und auch Frank Hanuschek jeweils in 4 Sätzen geschlagen geben. Markus Kröger konnte danach erneut mit einer unheimlich starken Leistung überzeugen. Danach ging’s in einem ständigen Wechsel hin und her. Letztlich ärgerte mich mein Spiel gegen Rene Rogowski dermaßen mit der 5-Satz-Niederlage, dass der neue Belag direkt das Weite suchen musste. Die 8-6-Führung wollten wir nun auf jeden Fall nach Hause bringen, aber auch Frank musste sich nach 2:1-Satz-Führung gegen Jens Schütz im 5.Satz noch geschlagen geben.Nun hofften wir auf unser 1er-Doppel, die schon das ein oder andere Mal durch eine unheimliche starke Leistung überzeugten, doch leider behielten die Abwehrspieler Thomas Schröder und Markus Freymann die Ruhe und somit auch das Händchen, um tatsächlich noch das Unentschieden für Ritterhude erzielen zu können.

Fazit:
Wir freuen uns natürlich über den ersten Punktgewinn über Ritterhude, dennoch hätten uns die nicht gerade unverdienten Siegpunkte noch ein Stückchen weiter gebracht, um an unserem Ziel dem sicheren Klassenerhalt anknüpfen zu können. Danach gab’s bei uns in ner Halle noch lecker Bierchen mit Hot Dogs… :ja:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.