FC Hambergen III – SV Komet Pennigbüttel 9:3 (31:16 Sätze)

In unserem letzten Spiel der Hinserie galt es gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Pennigbüttel unsere weiße Weste bei den Heimspielen zu Verteidigen.

Ganz stark an diesem Abend unsere Doppelausbeute mit 3:0. In einem umkämpften und knappen fünf Satz Spiel konnten sich Bern und Nico gegen das Spitzendoppel Prigge / Schöttke durchsetzen. Nico konnte sich gegen von Oehsen klar mit 3:0 durchsetzen. Einen tollen Fight lieferte sich Marco gegen Claas Prigge, musste sich letztlich aber doch im fünften Satz geschlagen geben. Werner und Bernd hatten in der Mitte keinerlei Probleme gegen Heckelen und Kück. Roland krampfte sich zu einem vier Satz Erfolg gegen Ersatzspieler Skerra durch.

Christian hatte keinerlei Chancen gegen Materialspieler Schöttke. Ganz stark die Leistung von Marco gegen Prigge, den er mit 3:1 bezwingen konnte. Auch in seinem zweiten Spiel musste Marco in fünf Sätzen gegen von Oehsen als Verlierer von der Platte gehen. Unser, in der Hinserie ungeschlagene Punktegarant Werner, hatte in dem letzten Spiel des Tages keinerlei Mühe mit Kück und trug entscheidend dazu bei, dass wir in eigener Halle ungeschlagen sind.

Mit ein bisschen Glück können wir sogar auf dem vierten Platz in die Winterpause gehen. Mit dieser Punktausbeute sind wir insgesamt mehr als zufrieden. Der Start verlief nach großem Trainingsrückstand bei den meisten noch etwas holprig. Aber von Spiel zu Spiel spielten sich insbesondere die Doppel immer mehr ein und die allgemeine Formkurve zeigte insgesamt nur nach oben. Wir freuen uns auf die Rückrunde.

Seedorf 2:0, Werkmeister 0:2, Tietjen 2:0, Thoden 1:0, Vogel 1:0, Leu 0:1, Doppel 3:0

Spielerbilanzen Vorrunde

Seedorf 12:6, Werkmeister 6:9, Tietjen 14:0, Thoden 5:5, Vogel 9:3, Leu 2:8, Doppel 15:14