FC Hambergen vs. Post SV Stade II

Die Lange Sommerpause hat ein Ende!!!. Es geht wieder los!!! Das Warten hat sich gelohnt. Der FC Hambergen 1 wurde am 11.09.16 vom Aufsteiger Post SV Stade II in Empfang genommen. Berufsbedingt mussten wir allerdings auf unseren Käpt´n Patrick Schiege verzichten, für ihn spielte André Steffens.

Während die ersten beiden Doppel spielten passierte das Unfassbare! Eine angriffslustige blutrünstige Fledermaus hatte es auf unseren zweier Christian Schlede abgesehen, einige Zeugen sagten sogar aus die Fledermaus sei ihm von Hambergen bis nach Stade gefolgt um ihm nach seinem Blut zu trachten. Schlede hinterließ nur noch eine Staubwolke und verbarrikadierte sich im Regieraum. 20 Min später konnten wir Schlede davon überzeugen das wir die Bestie vertrieben haben. Die Wahrheit haben wir Ihm aber nicht gesagt: Die Fledermaus hatte sich nur hinter der Holzverkleidung der versteckt und hat auf Ihre Gelegenheit gewartet….. dabei hat sie sein Spiel genau beobachtet und ist Wahrscheinlich zu dem Entschluss gekommen: von dem dann besser doch nicht. 😉

Zurück zum Spiel, die Doppel T. Spiewack & Schlede und Tietjen & S. Spiewack sorgten für eine 2:1 Führung. Im oberen Paarkreuz konnte sich Schlede noch gerade so über 5 Sätze zu einem Sieg gegen Gerloff retten. Man merkte Ihm Schock noch an. T. Spiewack gewann souverän 3:0 gegen Schmidt. Tietjen der für Schiege in die Mitte rückte macht seine Aufgabe souverän und gewann in vier Sätzen gegen Müssig. Dann trafen die beiden “Kamikaze-Spieler” auf unsere Seite Fredrick Siemer und auf Stades Seite Florian zum Felde aufeinander. Zwar spielten die beiden fünf Sätze, gefühlt waren es nur zwei Sätze. Frederick kämpfte bis zum Schluss und gewann nach einer Spieldauer von 5:33 min schließlich verdient. Unser “Neuzugang” S. Spiewack hatte leichte Start Schwierigkeiten gegen Maik Wiencke. Erst im fünften Satz kamen seine Topspins wie er sich das wünschte. André Steffens agierte gut gegen den Noppenspieler Burmester, allerdings ließ er im Entscheidungssatz zu viele gute klare Chancen liegen, so dass er knapp in 5 Sätzen unterlegen war. Schließlich sorgte T. Spiewack und die Fledermaus für die Punkte acht und neun.

Nachdem Spiel wurden wir von den Jungs aus Stade auf Bier und Pizza eingeladen, sehr gelungene Aktion und Vielen Dank nochmal an dieser Stelle.

Fazit:

Es war ein gelungener Saisonstart in Stade, trotzdem ist für alle Spieler noch Luft nach oben. Das nächste Spiel bestreiten wir am 23.9.2016 beim MTV Elm.

T.Spiewack 2:0; Schlede 2:0; Siemer: 1:0; Tietjen: 1:0; S.Spiewack 1:0; Steffens 0:1; Doppel 2:1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.