Religation 1. BK

Vergangenes Wochenende war’s so weit und der Ausgang hätte für uns schöner ausfallen können / dürfen… :(

Hambergen – Lilienthal 9:1
Bereits am Freitag durften wir gegen die Truppe aus Lilienthal ran.
Alle waren heiß auf den Tag und genau so starteten wir auch mit 3:0-Doppel – das kennen wir gar nicht… :D
Sascha Spiewack und ich am besagten Tag wohl mit unserer besten Doppelleistung in der gesamten Saison und einem 3:0-Erfolg gegen das 1er-Doppel Jan Nieters / Hergen Thoms.
Die anderen beiden Doppel gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen.
Teils sehr knappe Spiele zwischen Sascha Spiewack und Gerd Müller, sowie Stefan Brasas und Stefan Arens verliefen dann auch noch zu unseren Gunsten.
Das Ergebnis in der Summe wohl etwas zu hoch, da man sich auch vor Augen halten muss, dass wir alle 5-Satz-Matches für uns entscheiden konnten.
Ein 9:3 oder 9:4 wäre wohl den Spielen entsprechend noch etwas gerechter gewesen, aber den Sieg hätten wir uns an dem Tag auf jeden Fall nicht nehmen lassen…

Hambergen – Etelsen 3:9
Nach dem ich aus der “Konferenz” per Whats App Nachrichten erhielt, dass es zwischen Etelsen und Lilienthal in der Anfangsphase ausgeglichen lief und zwischendurch 4:4 stand, hätte ich auf einen angenehmeren Tagesablauf gehofft…
Soooo…nun durfte ich tatsächlich gegen meine alte Truppe ran…
Die Stimmung war wirklich gut – auch geprägt durch zahlreiche Anhänger / Fans / Vereinsmitglieder beiderseits.
Auch wenn wir nicht die doppelstärkste Mannschaft sind, so haben wir aus unserer Sicht den Start “verbockt”, da Tale Ostmann Schwierigkeiten hatte richtig ins Doppel zu kommen. Das Glück wollte auch einfach nicht mit uns sein bzw. eher ausgedrückt verfolgte uns das Pech zwei mal in entscheidenen Situationen zum Ende des Satzes oder gar in der Verlängerung durch Netzroller…
Oben war einfach absolut nichts zu holen. Gegen Dirk Jenke konnte ich noch ein wenig mitspielen, aber Chris hat mich wirklich deklassiert!!!Und da merkt man einfach, dass gegen solche Spieler aus meiner persönlichen Sicht kein Kraut gewachsen ist, wenn ich nicht annähernd regelmäßig trainiere…Das soll keineswegs eine Entschuldigung sein – die Leistung von Dirk und Chris gehört in der Art und Weise mindestens in die BOL, aber zumindest konnte ich gegen Chris immer noch etwas mehr Gegenwehr leisten als am Sonntag…
Andre Steffens sorgte in den einzelnen Sätzen zwar für etwas mehr Punkte, konnte letztlich aber auch keinen Satz gewinnen. Wenn man mal betrachtet in welcher Verfassung Andre Steffens sich derzeitig spielerisch befindet und was er für ne Saison hingelegt hat (zweitbester Spieler der Klasse), dann ist’s schon krass zu sehen, dass selbst er keinen Satz auf seinem Konto verbuchen konnte!!!
Wir hofften auch im Vorfeld natürlich schon auf unser mittleres und unteres Paarkreuz.
Sascha startete gegen Tale gut, aber als Tale ab Mitte des zweiten Satzes den Dreh heraus, brachte er das Ding aus Etelser Sicht sicher nach Hause.
Andre Schindler erkämpfte sich gegen Tim Loebert in einer Zitterpartie ein 13:11 im 5.Satz!
Auch unser Captain Stefan Brasas musste gegen Stefan Danylyszyn über die volle Distanz gehen (3:2).
Wir hofften noch mal auf ein Herankommen, aber was Andreas Müller dann machte, war wirklich sensationell – Mü das hab ich so noch nicht von dir gesehen – die Rückhand-Konter-Schüsse versetzten selbst Frank Hanuschek ins Staunen und brachten auch etwas Verzweiflung mit sich (0:3).
Tale kann auf Noppen recht gut spielen und machte unsere Niederlage gegen Andre Schindler (0:3) leider perfekt… :(

Fazit:
Nach dem recht deutlichen Sieg am Freitag über Lilienthal hätte uns rechnerisch ein Unentschieden gereicht!
Darauf pochten wir auch nach zahlreichen Rückständen immer wieder, aber das Break gelang uns im mittleren und unteren Paarkreuz nicht.
Nun muss man den Etelsern auch sagen, dass sie einfach die deutlich bessere Truppe waren und ein 3:9 alles andere als knappt ist!
Es wird bei den Etelsern ja noch über den einen oder anderen Neuzugang gemunkelt und wenn sie in der Konstellation spielen, wage ich mal versichtig zu behaupten, dass sie jede Truppe schlagen können.
Es ist einfach nur abhängig davon wie oft sie komplett spielen werden…Und Chris und Dirk werden mit Sicherheit das beste obere Paarkreuz der Liga darstellen!
Die Stimmung war natürlich etwas bedrückt unsererseits, aber wir ließen uns nicht runter ziehen und verbrachten noch einen recht witzigen Abend… :drunk:
Nun heißt’s zittern und hoffen zugleich, aber man müsste schon Pferde kotzen sehen, damit wir uns tatsächlich irgendwie in der 1.BK halten könnten… :gruebel: