TSV Lamstedt – FC Hambergen 7:9

Nachdem wir alle Weihnachten gefeiert haben und gut ins neue Jahr gekommen sind, wurde am 09.01.16 erstmal wieder was für die Figur getan. Mittags hieß es dann auf nach Lamstedt. Selbige Mannschaft konnten wir in er Hinrunde, in unserem letzten Spiel, noch knapp bezwingen. Doch letztes Mal ist Lamstedt noch mit Ersatz angereist. Somit konnte man schon vor Beginn des Spiels ahnen, dass es ein spannendes Ende nehmen wird.

Los geht es wie immer mit den Doppeln. Bis auf die 0:3 Niederlage von mir und Andre liefen die Doppel so wie man es sich wünscht. Spiewack/Schlede und Schiege/Tietjen fuhren beide mit einem 3:1 Sieg die ersten wichtigen Punkte ein.

Im Oberen Paarkreuz gewann Spiewack deutlich mit 3:0 gegen Lars Rieger. Einzig und allein Schlede hatte Probleme sich gegen Nils Meyer durchzusetzten. Somit musste er sich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

Weiter ging es mit mir und dem Chief im mittleren Paarkreuz. Im Gegensatz zum Doppel lieferte ich jetzt eine gute Leistung ab und gewann mit 3:1 Sätzen gegenüber Lukas von See. Chief Schiege hatte zu Beginn noch deutlich Probleme sich gegen Jan Czesinski durchzusetzen. Doch er machte aus seinem 0:2 Rückstand ein 2:2. Leider musste er sich aber im 5ten Satz geschlagen geben.

Im Unteren Paarkreuz wurde zwar eine gute Leistung abgeliefert doch beide verloren ihr Spiel mit 1;3 Sätzen

Zwischenstand 4:5

Nun musste unser Oberes Paarkreuz wieder an die Platte. Timo lieferte sich ein Spannendes Spiel mit Nils Meyer und gewann letzten Endes mit 3:2 Sätzen. Christian der für sein Spiel einen schweren Gegner gegenüber hatte lieferte eine topp Leistung und bezwang Lars Rieger knapp im 5ten Satz.

Weiter geht es wieder mit mir und Chief Peter Schiege. Schiege gegen von See durften zuerst ran. Nach 3 Sätzen musste sich Patrik aber dann doch schon Geschlagen geben. Ich gewann darauf mein Spiel mit 3:1 Sätzen gegen Jan Czesinski.

Torben im Unteren Paarkreuz holte dann den wichtigsten Punkt des Tages gegen Oliver Bohm und brachte uns die Führung von 8:6 ein. Währenddessen musste Andre gegen Marvin Kröncke spielen. Doch Marvin verhinderte mit 3:0 Sätzen unseren vorzeitigen Sieg.

Somit ging es ins Abschlussdoppel. Spiewack/Schlede gegen Meyer/von See hieß es im letzten und entscheidenden Spiel des Abends. Doch unser Einser Doppel wollte sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen und sicherte uns den Gesamtsieg mit 3:0 Sätzen.

Endergebnis 9:7

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.