TSV St Jürgen – FC Hambergen III 4:9

Nachdem wir unsere Heimstärke ja weiterhin unter Beweis gestellt haben und uns wie ein kleines gallisches Dorf gegen die erste Heimniederlage stemmen, ging es heute darum eine Negativ-Serie zu durchbrechen:

Man glaubt es kaum, aber bis dato sind wir noch ohne jeglichen Auswärtssieg, das sollte sich aber heute ändern.

Die Voraussetzungen waren schon mal gut: frisch in der Halle eingetroffen musste Bernd feststellen, dass er seine Brille vergessen hatte…

Man kann ja viel vergessen: Schläger, Schuhe, oder auch mal das Sporthöschen.

Aber die Brille ? Man sieht doch dass man nichts sieht??? 😯

Nun denn – es musste auch ohne gehen:

Doppel:

Nico/Bernd traten dann gleich brillenlos gegen das Nummer 1-Doppel Thoms/Behrens an.

Die ersten beiden Sätze gingen verloren, dann wendete sich jedoch das Blatt und die Sätze 3+4 konnten deutlich gewonnen werden.

Ein schlechter Start im Fünften konnte jedoch nicht wieder aufgeholt werden, und der Punkt ging verdient an St Jürgen.

Werner und Christian hatten keine Probleme mit Stefener /von Salzen und konnten Ihr Spiel klar in drei Sätzen für uns entscheiden.

Auch Marco und Roland zeigten sich gewohnt souverän und gewannen ebenso sicher mit 3:0 gegen Dalchau/Oetjen.

Zwischenstand: 1:2

Oberes Paarkreuz Hinrunde:

Nico spielte im ersten Einzel gegen Behrens, gegen den er bereits in der Hinrunde verloren hatte.

Im ersten Satz lief es noch ganz gut, aber die nachfolgenden drei Sätze mussten allesamt knapp abgegeben werden.

Bei Werner gegen Stefener kam es zur Materialschlacht – sowas ist ja meist sowohl für die Akteure als auch für die Zuschauer alles andere als prickelnder Sport J

Einen Satz konnte Werner für sich entscheiden, ansonsten war Stefener etwas sicherer bei den wenigen Angriffsbällen – somit ging auch das zweite Einzel an St Jürgen.

Zwischenstand: 3:2

Mittleres Paarkreuz Hinrunde:

Bernd gegen Thoms, und von mangelnder Durchsicht war nichts zu merken.

Bernd konnte sich mit dem gewohnt starken Blockspiel durchsetzen, und auch die finalen Schüssen saßen gut.

Es wurde ein deutlicher und verdienter 3:0 Erfolg.

Marco durfte gegen Dalchau ran und bestätigte die gute Leistung bei den Kreismeisterschaften.

In allen drei Sätzen überließ er Dalchau gerademal 9 Punkte und siegte wie Bernd mit 3:0.

Zwischenstand: 3:4

Unteres Paarkreuz Hinrunde:

Christian scheint mit jedem Punktspiel stärker zu werden und hatte auch mit Dalchau keine Mühe.

Drei gute Sätze und auch dieses Spiel fiel zu unseren Gunsten aus.

Ebenso erfolgreich verlief das Spiel von Roland gegen von Salzen.

Roland gab insgesamt nur ganze 10 Punkte ab und holte auch dieses Spiel glatt mit 3:0 nach Hambergen.

Zwischenstand: 3:6

Oberes Paarkreuz Rückrunde:

Die Paarungen lagen uns nun deutlich besser:

Werner konnte sein Material erfolgreich gegen das Angriffsspiel von Behrens einsetzen und fischte teilweise wie ein Jungspund die Topspins zurück.

Behrens fand kein probates Mittel dagegen, und so konnte sich Werner verdient mit 3:0 durchsetzen.

Nico gegen Stefener sollte von der Konstellation eigentlich auch passen – aber im ersten Satz lief noch nichts.

Zu viele leichte Bälle wurden verschenkt und der Satz ging deutlich an Stefener.

Danach fand Nico aber zu alter Form und traf gut mit der Vorhand, sodass die folgenden Sätze deutlich gewonnen werden konnten.

Zwischenstand: 3:8

Mittleres Paarkreuz Rückrunde:

Marco konnte nun gegen Thoms den Auswärtssieg eintüten – leider sollte es noch nichts werden.

Thoms spielte stark und konsequent, und bei Marco fehlte ein bisschen Fortune und Vertrauen in die eigene Stärke.

Somit mussten wir diesen Punkt leider in St Jürgen lassen.

Bernd machte dann gegen Dalchau Alles klar – ein nie gefährdetes 3:0 und unser erster Auswärtssieg war perfekt.

Endstand: 4:9

Fazit:

Wir können nicht nur zu Hause – und sind vorerst auf den dritten Tabellenplatz geklettert.

Spieler des Tages: Roland & Christian ungeschlagen, sowie Bernd mit 2:0 in den Einzeln.

Werner 1:1 Nico 1:1 Marco 1:1 Bernd 2:0 Roland 1:0 Christian 1:0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.