TTC Hutbergen – FC Hambergen II

Gegen einen der Meisterschaftsaspiranten durften wir gestern ran…
Hutbergen ohne Henning Wigger, dafür mit Christopher Uhlig.
Wir ohne Sascha Spiewack, dafür mit Werner Tietjen.

Doppel 3:0
Unser Doppel 2 (Markus Kröger/Werner Tietjen) leider chancenlos gegen Doppel 1 (Tobi Metzing/Axel Oestmann).
Frank und ich spielten in einer wohl ausgeglichenen Partie gegen Andreas Otto/Karsten Blume, konnten uns allerdings nicht in den 5.Satz retten… :cry:
Unser Doppel 3 mit Andre/Stefan ging zwar über die volle Distanz gegen Niklas Kuhnt/Christopher Uhlig, mussten aber im 5.Satz etwas deutlicher den Kürzeren ziehen.

Einzel “Hinrunde” oben 2:0
Tobi dominierte mich von Anfang und ich kam wie bereits aus der kompletten Hinserie bekannt nicht wirklich in mein Spiel. Nach 0:2 entschied ich mich mal wieder richtig zu kämpfen, gewann dadurch den 3. und 4.Satz. Bei einem Stand von 6:6 im 5.Satz passierte’s bei mir, dass ich den Ball zwei Mal mit der Schlägerkante traf und dann noch ein Zugball mit’m Netzroller überweg ging – einfach nur ärgerlich, aber so kann ein Spiel nun mal laufen.
Markus spielte parallel zu mir, weist ja ein ähnliches Spiel wie Andreas Otto auf, konnte jedoch auch nicht für unseren ersten Punkt sorgen.

Zwischenstand 5:0

Einzel “Hinrunde” Mitte 0:2
Stefan Brasas durfte nun im mittleren Paarkreuz seine Ehre vertreten und spielte wirklich sehr stark gegen Karsten Blume, dem das Spiel Noppe auf Noppe doch etwas mehr zu schaffen machte. Stefan konnte sein Chance im 3.Satz jedoch noch nicht nutzen, um für den Anschlusstreffer zu sorgen. Den 4.Satz gewann Karsten ganz deutlich. Vieles deutete auf eine Wende zu unseren Ungunsten hinaus, jedoch mobilisierte sich Stefan im 5.Satz noch einmal und sorgte tatsächlich für einen überraschenden Sieg… :respekt:
In einem permanenten Schlagabtausch gegen Axel Oestmann befand sich unser “Gerät” Andre weitesgehend im Tunnel und wollte dem noch ungeschlagenen Axel Oestmann seine erste Niederlage in dieser Saison verschaffen. Nach einem 1:2-Rückstand wurde’s richtig brenzlich im 4.Satz, Andre brachte jedoch unmögliche Bälle und ging in gleichen Ballwechseln volles Risiko in Angriffsbällen – das wurde belohnt, denn im 5.Satz wollte er sich die Führung einfach nicht mehr nehmen lassen!!!

Zwischenstand 5:2

Einzel “Hinrunde” unten 2:0
Unser Ersatzmann Werner Titejen sah keineswegs chancenlos gegen Niklas Kuhnt aus. Letztlich scheiterte es an der Sicherheit von Werner, wenn ihm tatsächlich mal verlockende Bälle als Abwehrriese hingegeben wurden.
Frank durfte gegen den Ersatzmann Christopher Uhlig ran und musste sich leider im 4.Satz geschlagen geben.

Zwischenstand 7:2

Einzel “Rückrunde” oben 2:0
Markus und ich spielten wieder parallel, daher konnte ich nur sehen, dass wir am besagten Tag wohl nichts mehr reißen würden. Markus unterlag Tobi mit 1:3 und ich musste mich Andreas Otto deutlich mit 0:3 geschlagen geben.

Fazit:
Das wir gestern nichts holen würden und erst recht nicht mit fehlender Nr. 4 war uns klar.
Im Großen und Ganzen ging das Ergebnis völlig in Ordnung.
Für uns war am besagten Tag nur wichtig nicht sang und klanglos unterzugehen.
Nach dem Spiel blieben wir noch auf eins, zwei Bierchen und zu nem netten Plauderchen ehe es für uns noch greichische Spezialitäten gab. Die 3.Halbzeit hatte’s dann gut in sich und eine Begegnung der 3. Art ging an uns beim Griechen leider nicht vorbei, als eine völlig untypische Truppe aus’m Weser-Stadion kam und nicht mehr annähernd aufnahmefähig waren… :drunk: :D
So…nicht heißt’s gegen Uesen im letzten Spiel der Hinserie noch einmal alles geben!!!