Wie heisst die Mutter von Niki Lauda ???

Die gute Frau heisst Elisabeth.

Somit hat der Bericht schonmal seinen Bildungsauftrag erfüllt, und kann als pädagogisch wertvoll erachtet werden.

Gerade solch unnützes Wissen neigt dazu niemals vergessen zu werden, denkt mal dran wenn Ihr auf der nächsten Party den Song hört… 🙂

Desweiteren sollte dies Euer Interesse auf den Bericht lenken, ohne mit unsittlichen Bildern werben zu müssen.

Scheint geklappt zu haben, und das ist auch gut, denn es gibt Wichtiges zu vermelden:

Die Dritte Herren ist Meister geworden !!!

Nach dem letztjährigen bitteren Abstieg aus der Bezirksklasse in die Kreisliga – begründet durch die Odyssee diverser Langzeitverletzungen –  

haben die morschen Knochen diesmal gehalten, auch mit der tatkräftigen Unterstützung durch unsere Youngstars.

Vor der Saison war der Optimismus noch etwas verhalten, da mit Platjenwerbe ein spielerisch durchaus ebenbürtiger Gegner in der Klasse vertreten war.

Diesen konnten wir jedoch sowohl auswärts als auch daheim bezwingen.

Somit war ein Ausrutscher in Lesumstotel sowie ein Unentschieden in Schwanewede letztendlich über die Saison zu verschmerzen.

Die Gesamtbilanzen des Meisterteams:

Stefan:      29-5 (bester Spieler oberes Paarkreuz und Gesamt)
Jan-Luca:  13-10
Frank:       19-10
Florian:       9-0 (bester Spieler mittleres Paarkreuz)
Roland:     15-6
Bernd:       18-6 (zweitbester Spieler unteres Paarkreuz)
Nico:         18-4
Werner:       6-0 (bester Spieler unteres Paarkreuz)

dazu die gute Doppelbilanz der beiden festen Paarungen:

Stefan / Frank: 16-5 (Zweitbestes Doppel der Liga)
Roland / Nico:  10-1

Gerade durch die Ausgeglichenheit innerhalb der Mannschaft sollte man für die nächste Saison gut gerüstet sein.

Sehr positiv dafür ist natürlich auch die Qualität der möglichen Einsätze / Aushilfen der Damen sowie der Vierten Herren.

Hiermit nochmal Vielen Dank an Alle, die uns so tatkräftig bei der Mission Wiederaufstieg unterstützt haben.

Auf eine ähnlich erfolgreiche kommende Saison.

Eure Dritte