Zweite Herren mit Vollgas unterwegs !

Das Ziel der zweiten Herren des FC Hambergen ist auch dieses Saison wieder der Titel in der Bezirksklasse Osterholz. Damit das Ziel realistisch bleibt, haben wir uns mit Tobias Krüger aus der 1. Herren und Tarek Raudszus vom Nachbarclub MTV Lübberstedt verstärkt.

Aufstellung für diese Saison:

Tarek Raudszus
Sascha Spiewack
Tobias Krüger
Andre Schindler
Andre Steffens
Marco Werkmeister

FSC Stendorf – FC Hambergen II 5:9

Gleich zu beginn der Saison durften wir beim FSC Stendorf an die Tische gehen. Mit den Spielern Kröger, Marquardt und Kaune ist der FSC Stendorf unser härtester Konkurrent um den Titel. Hier hatten wir direkt einen perfekten Start in den Doppeln hingelegt und konnten 3:0 in Führung gehen. Die Einzel danach waren sehr ausgeglichen es ging hin und her, das vorletzte Einzel brachte dann die Entscheidung Andre Steffens siegte gegen Norbert Kaune. Man of the Match war Tobias Krüger, welcher das Doppel, sowie die Einzel gegen Kröger und Marquardt souverän meistern konnte.

TuSG Ritterhude IV – FC Hambergen II 3:9

Eine Woche später ging es an einem Mittwoch abend zu der TuSG. Diese sind aus der Bezirksliga abgestiegen und waren natürlich auch nicht zu unterschätzen. Man weiß nie ob Ritterhude mit voller Mannschaft antritt oder mit einigen Ersatzspielern. Bei uns waren sie natürlich komplett was dem ganzen ein wenig Spannung brachte. Die Doppel konnten wir diesmal leider nur mit 1:2 verlassen, somit hatten wir direkt Druck. Aber bei den Einzeln lief es dann wie Butter, sodass wir am Ende doch relativ klar gewonnen haben.

TuSG Ritterhude V – FC Hambergen II 0:9

Da wir zwei Ritterhuder Mannschaften bei uns in der Liga hatten, durften wir ein paar Wochen später gegen die fünfte Herren antreten. Dieses Spiel war relativ schnell zuende, einzig die Spiele des mittleren Paarkreuzes gingen in die Entscheidungssätze, welche wir aber für uns entscheiden konnten.

FC Hambergen II – TV Falkenberg 9:1

Endlich unser erstes Heimspiel in dieser Saison, bislang waren wir ja nur auswärts Unterwegs. Bei Top Bedingungen haben wir am Freitag abend den TV Falkenberg empfangen. Auf dem Papier durften man diesen Gegner aufkeinenfall unterschätzen, zu unserem Glück …. da wir den Abend auf Sascha verzichten mussten traten die Gegner mit zwei Ersatzspielern an. Das untere Paarkreuz vom TV Falkenberg in die Mitte, somit waren unseren Anfänglichen Sorgen schnell verflogen und wir gewannen relativ deutlich.